Flöhe treten häufig in Haushalten auf, in denen Haustiere wie Hunde, Katzen, Geflügel wie Hühner und Enten gehalten werden oder gehalten wurden. Bei Tieren die im Freien leben, gelangen die Flöhe und Milben im Fell oder im Gefieder zu den Menschen. Flöhe ( Hundefloh, Katzenfloh ) können sehr unangenehme Bisse an Menschen und Tieren hinterlassen. Ein lang anhaltender Juckreiz ist die Folge, aber auch allergische Reaktionen auf Flöhe sind möglich. Erwachsene Flöhe durchdringen die Haut von Menschen und Tieren und ernähren sich von deren Blut.

Daniel Kreienbühl Schädlingsbekämpfung St.Gallen

Der Familienbetrieb Kreienbühl - Schädlingsbekämpfung / Kammerjäger, St. Gallen bekämpft den Floh ( Katzenfloh und Hundefloh ) sowie diverse Milbenarten mit den neusten umweltfreundlichen Methoden.