Der St. Galler Schädlingsbekämpfer - Kammerjäger, wie man früher sagte - wird aus ganz unterschiedlichen Gründen gerufen. Marder, die an Kabeln knabbern, Bettwanzen, die die Nachtruhe stören oder unangenehme Gerüche in Wohnungen. Daniel Kreienbühl kennt gegen alles ein Mittelchen.

Bettwanzen zum Beispiel bekämpft Daniel Kreienbühl mit einer Heissdampf-Maschine. Diese Maschine gibt es erst seit rund einem Jahr auf dem Markt und soll den Bettwanzen sowie deren Larven und Eiern den Garaus machen.

Bettwanzen seien zwar immer ein Thema, bestätigt der Schädlingsbekämpfer, aber oft häufen sich die Fälle nach den Ferien. Bettwanzen werden nämlich über den Koffer oder Kleidungsstücke aus anderen Ländern mitgeschleppt. Daniel Kreienbühl rät dringend davon ab, Bettwanzen selber mit einem gekauften Spray zu bekämpfen. «Der Spray hilft nur gegen die Wanze. Die Larven und Eier bleiben.»

» Original Beitrag auf SRF

Download Informationen über Bettwanzen

Bettwanzenbekämpfung und Bettwanzen bekämpfen ohne Gift - Giftfrei !

Je nach Situation, oder Wunsch können folgende Methoden angeboten werden.

  • Bekämpfung mittels Sprüh-, oder Stäube - Silikatgemisch.
  • Bekämpfung mit dem Cryonite - Verfahren. Giftfrei mit Trockeneisschnee. Bei ca. - 80 Grad Celsius werden die Bettwanzen und deren Eier giftfrei bekämpft.
  • Bekämpfung mit dem patentierten Trocken - Dampfgerät, eine technologische und    ökologische Lösung für die Beseitigung von Bettwanzen. Mit +180 Grad  werden die Bettwanzen und deren Eier bekämpft und beseitigt.

Wir Beraten Sie gerne, welche Methode in Ihrer Situation am Effektivsten ist.

Daniel Kreienbühl Schädlingsbekämpfung St.Gallen

«Man macht immer die Leute glücklich», schmunzelt Daniel Kreienbühl. «Die sind froh, wenn sie keine Viecher mehr haben.» Und Viecher hat es zuhauf. Für den Weltkongress über Schädlingen hat er als Einmann-Betrieb keine Zeit.

Beitrag auf SRF vom 21.07.2014